undraw_teaching_f1cm.png

Liebe Eltern, 

liebe Schülerinnen und Schüler, 

die erste Woche des Wiederkehrenden Unterrichts der Jahrgangsstufen in der SI liegt nun hinter uns und alle Schülerinnen und Schüler haben ihre Termine erhalten, wann sie die Schule wieder besuchen. Es können aufgrund der Raumsituation unter den derzeitigen Bedingungen leider nicht mehr Jahrgangsstufen gleichzeitig in der Schule sein.

Der Unterricht war für alle Beteiligten in dieser Form, mit halbierten Gruppengrößen und mit „nur“ vier Jahrgangsstufen hier vor Ort für alle neu und auch gewöhnungsbedürftig. 

Die Freude über das Wiedersehen und über kleine Schritte in die Normalität waren dennoch ersichtlich und wurden auch von vielen, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften, verbalisiert.

Die Hygieneschutzbestimmungen und Abstandsregeln tragen das Ihre dazu bei, sind aber für uns alle unabdingbare Schutzmaßnahmen. Darüber sollten auch die gesellschaftlichen Lockerungen nicht hinwegtäuschen!

Das Virus Covid-19 ist unsichtbar und macht vor keiner Altersgruppe halt. Um den Wirkungskreis des Virus so klein wie möglich zu halten sind wir alle gefragt, um uns und unsere Mitmenschen zu schützen. 

Ich finde, ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, habt das weitgehend vorbildlich in dieser Woche gemacht habt. Viele von euch tragen die Community-Masken während ihr euch im Gebäude bewegt, ihr wascht und desinfiziert eure Hände, die Abstände in den Klassenräumen werden gut eingehalten. Auf dem Schulhof könnte die Abstandsregelung noch besser eingehalten werden, aber wir werden uns auch daran gewöhnen, den richtigen Abstand einzuschätzen. 

Mit dieser überwiegend vorbildlichen Verantwortungsübernahme kann ein Schulalltag auch unter diesen schwierigen Bedingungen gelingen.

Wenn Sie, liebe Eltern und ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, bei der derzeitigen Flut an Informationen, was in der Schule erlaubt oder nicht erlaubt ist , den Überblick verlieren / verliert, möchte ich dazu raten, auf der Seite www.schulministerium.nrw.de nachzusehen. Änderungen der Verordnungen sind erst dann in Schule wirksam, wenn sie vom MSB abgesegnet wurden und in einem Erlass formuliert wurden. 

So wurde beispielsweise heute der neue Erlass zur Zeugnisvergabe veröffentlicht.

Damit kann ich euch und Ihnen ankündigen, dass wir am EMA planen, die Abiturzeugnisse der gesamten Stufe persönlich zu übergeben. Jede Abiturientin und jeder Abiturient darf mit zwei Begleitungen an dieser Veranstaltung teilnehmen. Wie gewohnt wird auch ein Gottesdienst geplant, der ebenfalls in diesem Rahmen stattfinden soll. Die Vergabe der Abiturzeugnisse findet, wie bereits im Kalender angekündigt, am 19. Juni 2020 statt. 

Das genaue Prozedere sowie der Ort der Veranstaltung werden den Abiturientinnen und deren Eltern bekanntgegeben, sobald die konkreten Planungen abgeschlossen sind.

Die Zeugnisausgabe der übrigen Jahrgangsstufen der SI und SII finden am Freitag, 26.06.20 nach einem stufenorientierten Detailplan statt, der ebenfalls bekannt gegeben wird, sobald dieser fertig erstellt ist.

Neben dem Präsenzunterricht läuft der Distanzunterricht über moodle weiter. 

Zu der Durchführung hier nochmals die Details:

  1. Die Lehrkräfte stellen bis Samstagabends die Materialien und Aufgaben in moodle ein.
  2. Die Aufgaben sollen von den Schülerinnen und Schüler bis Donnerstag bearbeitet werden.
  3. Donnerstags Abends oder Freitag werden der Erwartungshorizont oder Lösungen hochgeladen, mit deren Hilfe die Lernenden ihre Ergebnisse überprüfen können.
  4. Ein Feedback, sofern notwendig, soll dann bis dienstags in der Woche darauf erfolgen. 

Das sind die Regelungen, auf die sich das Lehrerkollegium verständigt hat. Sollte etwas mal nicht so laufen, wie angekündigt, nehmen Sie oder gerne auch ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, bitte Kontakt mit der Lehrkraft auf. Melden Sie / meldet zurück, was nicht funktioniert oder was zum Lernen benötigt wird. Nur durch den Dialog und die direkte Kommunikation können Lösungen herbeigeführt werden.

Mein Verständnis für den Wunsch nach mehr Normalität ist sehr groß und vieles wäre sicher einfacher zu ertragen, wenn wir wüssten, dass wir „nur noch“ bis zu den Sommerferien durchhalten müssen und dann wird alles wieder normal.

Dies kann ich leider nicht zusichern und bitte daher um ihr Verständnis, dass ich noch keine Aussagen zum Wiederbeginn des Unterrichtes nach den Ferien treffen kann, weil die Erlasslage es noch nicht erlaubt.

Sicher bin ich mir aber, dass wir hier am EMA das schulische Leben auch unter Corona-Bedingungen konstruktiv und lösungsorientiert betrachten. Uns liegt das Wohlbefinden aller am Herzen und das macht unsere Schule aus, auch wenn Dinge mal nicht zur vollen Zufriedenheit durchzuführen sind.

Seien Sie auch nachsichtig mit Ihren Kindern: denn trotz Corona neigt sich das Schuljahr dem Ende entgegen und wie immer ist am Ende des Schuljahres ein wenig „die Luft raus". Motivation und Zuversicht sind in diesen Tagen sehr wichtig und auch mal den Blick, trotz vielfältiger medialer Berichterstattung nicht nur in Richtung Schule zu lenken.  

Ich wünsche Ihnen und euch, liebe Schülerinnen und Schüler, erholsame und sonnige Pfingsttage. Genießen Sie diese gemeinsam. Erholen Sie sich und achten Sie aufeinander, damit alle gesund bleiben.

Ihre / eure 

Simone Bröcker

Go to top