Angebot
Am EMA werden die Fächer katholische und evangelische Religionslehre in der Sekundarstufe I (Klassen 5-9) jeweils mit zwei Unterrichtsstunden pro Woche und in der Sekundarstufe II (Jahrgangsstufen 10-13) mit drei Unterrichtsstunden pro Woche als Grundkurs angeboten.
In der Oberstufe kann Evangelische oder Katholische Religionslehre auch als 3. oder 4. Abiturprüfungsfach gewählt werden. Das setzt voraus, dass Schüler*innen, die diese Wahl treffen möchten, ab Jahrgangsstufe 10 Klausuren in diesem Fach schreiben.

Schulgottesdienst
An jedem ersten Mittwoch im Monat findet in den ersten beiden Stunden ein Schulgottesdienst statt. Dazu gehen die Schüler*innen, die am katholischen Religionsunterricht teilnehmen, gemeinsam mit ihren Lehrer*innen vom EMA aus in die Michaelskirche und die Schüler*innen, die am evangelischen Unterricht teilnehmen, in die Kreuzkirche. Alle Schüler*innen, die nicht am Religionsunterricht, sondern am PPL-Unterricht (= Praktische Philiosophie) teilnehmen, haben während dieser Zeit regulären Unterricht in der Schule.

Begrüßungsgottesdienst
Für die neuen 5er Klassen gestalten die Religionsgruppen der 6er-Schüler*innen, die selbst im Vorjahr „Neulinge“ am EMA waren, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Pfarrern und ihren Religionslehrer*innen in jedem Jahr einen ökumenischen Begrüßungsgottesdienst.

Abiturgottesdienst
Auf Initiative der Abiturient*innen und mit Unterstützung der jeweiligen Religions-Kurslehrer*innen und der Schulpfarrer findet am EMA im Kontext der Abiturfeierlichkeiten traditionell ein ökumenischer Abschlussgottesdienst für alle Abiturient*innen und deren Angehörige statt.

Besinnungstage/Exerzitientage
Im Rahmen des schulinternen Lehrplans für die Klassenstufe 9 gehen Schüler*innen, die am evangelischen Religionsunterricht teilnehmen, gemeinsam mit ihren Religionslehrer*innen auf eine Besinnungsfahrt und Schüler*innen, die den katholischen Religionsunterricht besuchen, nehmen zeitgleich in einer anderen Tagungsstätte an Exerzitien teil. In der Regel finden diese Besinnungs-, bzw. Exerzitientage ab Aschermittwoch eines jeden Jahres statt. Dabei setzen die Schüler*innen im Vorfeld eigenständig inhaltliche Schwerpunkte, über die sie sich austauschen möchten, fest. Die konkrete Durchführung dieser Tage liegt in der Hand von Referent*innen des jeweiligen Tagungs-Hauses.


Neuigkeiten