MINT

  • Teilchenphysik-Akademie für besonders interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe

    2021 06 11 Teilchenakademie 2021 new

     

     

    ///Teilchenphysik-Akademie | 01.08.2021 bis 05.08.2021 | Mainz | Präsenz/// 
    Vom 1. bis 5. August findet in Mainz wieder die Teilchenphysik-Akademie für besonders interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe statt.

    Neben Vorträgen wird es die Möglichkeit zum Experimentieren in drei unserer Arbeitsgruppen geben. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland. Bewerbungsschluss: 30. Juni 2021.Die Unterbringung erfolgt in der Jugendherberge Mainz. Die gesamte Veranstaltung ist kostenlos und wird aus Projektmitteln finanziert, inklusive der Fahrtkosten.

    Weitere Infos unter: https://www.schule.physik.uni-mainz.de/teilchenakademie/ und im Programm-Flyeranbei.

    ///Jetzt bewerben: Workshop für Jugendliche am CERN | 27.10.2021 bis 30.10.2021 | CERN | voraus. in Präsenz///
    Das CERN  hautnah erleben! Schülerinnen und Schüler können sich vom 17.06.21 bis zum 16.07.21 für unseren nächsten Workshop am CERN bewerben.

    Neben Besichtigungen von Experimenten am größten Teilchenbeschleuniger der Welt sowie Vorlesungen zur Teilchenphysik stehen Workshops auf dem Programm. Zudem werden Wissenschaftler:innen aus dem Forschungsalltag und über den neuesten Stand der Teilchenphysik berichten

    Weitere Infos unterhttps://indico.cern.ch/event/998119/

     

    MINT_Teilchenphysik_Akademie_2021.png

     

     

     

  • Sommercamp zur Artenvielfalt im Naturschutzgebiet Heiliges Meer „Forschen – Entdecken – Präsentieren“


    Datum:                      2.- 6.  August 2021
    TN-Zahl:                    20
    Klasse/Kurs:              Klasse 6 und 7
    Kosten:                      Kosten übernimmt SCHULEWIRTSCHAFT NRW; An- und Abreise müssen selbst finanziert werden
    Anmeldeschluss:    21. Juni 2021

    Das Sommercamp bietet interessierten Schülerinnen und Schülern der 6. und 7. Klasse die Möglichkeit, die Tier- und Pflanzenwelt des Naturschutzgebietes Heiliges Meer kennen zu lernen. Hierzu werden verschiedene Methoden zum Beobachten und Bestimmen von Arten angewandt und feldbiologische Untersuchungen durchgeführt. Dies geschieht in Kleingruppen, die jeweils ein Projekt zu ökologischen oder Naturschutzfragen bearbeiten können. Begleitet wird das Sommercamp von erfahrenen Artenkennern verschiedener Tier- und Pflanzengruppen. Mehr Infos findest Du hier: "Flyer Sommercamp"

    Leider ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
    Deshalb bewirb Dich jetzt bei: 
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Sende mir einen kleinen Steckbrief von Dir und erzähle mir, warum Du mitmachen möchtest.

     

    Anmeldung und Anlagen

    MINT_Sommercamp_2021_2.png

     

  • Mit diesen Worten sind alle interessierten Schüler*innen eingeladen, die Vielfalt der Biologie zu entdecken.
    Die erste Runde zur 33. Internationalen BiologieOlympiade 2022 läuft bis zum 28. September 2021!

     

    Internationale_Biologieolympiade_2022_Bild_1.png

     

    Es geht so...

    Anmeldung zur 1. Runde

    Schülerinnen und Schüler, die an der BiologieOlympiade teilnehmen möchten, sowie die betreuenden Lehrkräfte können sich ab dem 01. April 2021 im Portal der ScienceOlympiaden registrieren und für den Wettbewerb anmelden:
    Stichtag für die Anmeldung im Portal und für die Ergebnismeldung ist der 28.09.2021.

    Alle wichtigen Informationen findest du auf der Website https://www.scienceolympiaden.de/ibo/ibo-internationale-biologie-olympiade
    Die aktuellen Aufgabenblätter sind unter folgendem Link zu finden: https://www.scienceolympiaden.de/ibo/material/aktuelle-aufgaben

    Wichtig: Von den 4 Aufgaben müsst ihr nur drei bearbeiten. Vereinbart bitte mit eurem Biologielehrer*in einen Abgabetermin für eure gelösten Aufgaben.

    Eure Betreuungslehrkraft muss die Ergebnisse bis spätestens 28.09.2021 im Portal der ScienceOlympiaden eingetragen haben, damit sie gewertet werden können.

    Viel Spaß bei der Teilnahme wünscht euch eure Fachschaft
    Biologie!

     

    Biologieolympiade2022_klein.png

  • MINT-EC-Camps-2.HJ_2021-Dashboard-Full-HD.png

     

    Die Anmeldung zu den Veranstaltungen beginnt am Dienstag, den 01.06. um 08:00 Uhr und

    endet am Donnerstag den 10.06. um 23:00 Uhr über das MINT-EC-Portal.  

     
    Zentral mittig auf der Startseite des MINT-EC-Portals findet ihr alle MINT-EC-Camps, -Foren und -Akademien, die für Schüler*innen zwischen August und November 2021 angeboten werden: 

    https://www.mint-ec.de/ (unter „Kommende Veranstaltungen von MINT-EC/Schülerinnen und Schüler“) 

    Die meisten der Veranstaltungen sind bereits online einsehbar, sodass ihr euch schon einen Überblick verschaffen könnt. Bis zum Anmeldestart werden noch weitere Angebotehinzukommen. 

    Aus rechtlichen Gründen ist eine Teilnahme nur möglich, wenn die Teilnehmer*innen zu Beginn der Veranstaltung mindestens 16 Jahre alt sind.

    Um möglichst vielen Schulen die Möglichkeit der Teilnahme zu geben, ist pro Veranstaltung  jeweils nur eine Person pro Schule zugelassen. Davon unabhängig ist jedoch, wie viele Schüler*innen einer Schule sich anmelden – da letztlich nur eine Person ausgewählt wird. Es können sich somit mehrere Personen pro Schule bewerben. 

    Informationen zu Bewerbungsbeginn und -verfahren für Schüler*innen zu den Veranstaltungen / Hinweise zur Anmeldung 
     

    Die oben genannten Veranstaltungen werden am Dienstag, 01. Juni, um 08:00 Uhr zur Bewerbung freigeschaltet. Eine Bewerbung ist bis zum Donnerstag, 10. Juni, 23:00 Uhr möglich. Es geht ausdrücklich nicht um Schnelligkeit: Bei der Bewerbung  für die jeweilige Veranstaltung wird die Motivation zur Teilnahme an dieser abgefragt.  Sie ist das Hauptkriterium bei der Auswahl der Teilnehmenden.  Alle Bewerber*innen erhalten am 11. Juni eine E-Mail, mit der sie informiert werden, ob sie zur Teilnahme ausgewählt wurden oder auf der Warteliste stehen. 

    Die Anmeldung zu Veranstaltungen ist nur Personen möglich, die sich auf der Homepage als Benutzer*innen registriert haben. Die Registrierung ist zu jedem Zeitpunkt (auch jetzt schon) möglich. 

    Alle Schüler*innen, die zum Zeitpunkt der Registrierung unter 16 Jahre alt sind, benötigen von ihren Erziehungsberechtigten eine Erlaubnis zur Registrierung im Portal. 

     

     

     

     

     

    mint logo klein

  • Aktuelle Veranstaltungsreihen für Schüler*innen 

    Digital Insights - Zusammen für deine Zukunft

    csm_Digital_Insights_Key_Visual_JPG.jpg

    Datum:17.05.2021 - 19.05.2021
    Anmeldezeitraum: 01. Mai – 10. Mai
    Die Unternehmen Microsoft Deutschland, SAP und Siemens bieten dir an diesem dreitägigen Event einen Blick hinter die Kulissen. Interessante Impulse, interaktive Workshops und viele persönliche Gespräche zeigen dir, an welchen innovativen Technologien sie arbeiten und wie sie damit zu mehr Nachhaltigkeit beitragen können. Nachhaltigkeit und IT verbinden die drei Unternehmen Microsoft Deutschland, SAP und Siemens. Gemeinsam wollen sie dir ihre Welt ein wenig näherbringen, berufliche Perspektiven aufzeigen und natürlich auch drei spannende Tage voller neuer Impulse, Eindrücke und Spaß bieten.
    Du hast hier die tolle Chance, aus absolut erster Hand moderne Unternehmen und ihre vielseitigen Möglichkeiten kennenzulernen.

    Neugierig geworden? Dann melde dich jetzt an!
    Mehr Infos unter:
    https://www.mint-ec.de/digital-insights/

     

    TU Dresden - MINT-EC Special digital: Energietechnik

     

    Datum: 10.06.2021, 16:30 Uhr - 01.07.2021, 18:30 Uhr
    Anmeldeschluss: 07.06.2021, 09:00 Uhr
    Für SchülerInnen ab 16 Jahren
    Wir alle benötigen in unserem Alltag Energie. Sei es für die Beleuchtung, für das Aufladen unseres Smartphones, zum Kochen oder auch zum Klimatisieren – ganz selbstverständlich können wir Energie auf Knopfdruck abrufen. Doch woher kommt diese Energie? Und wie können wir dafür sorgen, dass Energie ausreichend, für jeden erschwinglich und zuverlässig auch in Zukunft zur Verfügung stehen wird? Wie können wir unsere Umwelt schonen und in Zukunft unseren Energiebedarf decken? Und gibt es Möglichkeiten den Energiehunger zu reduzieren?

    Diese und andere Fragen beantworten euch Wissenschaftler:innen der TU Dresden in dieser Veranstaltungsreihe. Außerdem erzählen sie über ihren eigenen Lebensweg, was sie an ihrer Forschung begeistert und es gibt allgemeine Hinweise zum Studium, zu Fristen und Zugangsbedingungen und die Möglichkeit, mit Studierenden ins Gespräch zu kommen.
    ​​​​​​

    Mehr Infos unter:
    https://www.mint-ec.de/veranstaltungen/1316-tu-dresden-mint-ec-special-digital-energietechnik/

     

     mint_logo_klein_1.png

  • Internationaler Chemiewettbewerb 2021 des Royal Australian Chemical Institute (RACI)

     

    WER MÖCHTE MITMACHEN?

     

    Wann/Datum: 09.06.2021, 07:00 Uhr - 09.06.2021, 16:00 Uhr
    Anmeldeschluss09.05.2021, 23:55 Uhr
    Etwa 12.000 Teilnehmer*innen haben in den letzten Jahren aus den MINT-EC-Netzwerkschulen exklusiv für Deutschland am Internationalen Chemiewettbewerb des RACI (Royal Australian Chemical Institute) teilgenommen.

    In diesem Jahr können 1.500 Schüler*innen für den Wettbewerb zugelassen werden. Partner von MINT-EC zur Umsetzung und Durchführung ist die Bergische Universität Wuppertal.

    Im Jahr 2021 ist die zehnte Durchführung in Deutschland (exklusiv durch die MINT-EC-Schulen) möglich.

    Weitere Infos unter:
    https://www.mint-ec.de/veranstaltungen/1310-internationaler-chemiewettbewerb-2021-des-royal-australian-chemical-institute-raci/

    Übungs- und Beispielaufgaben:

    https://www.mint-ec.de/fileadmin/content/InternationalerChemiewettbewerb/Heft_gesamt_year11_2018.pdf

     


     

    Cipher-Challenge – Ein Rätselwettbewerb rund um das Thema Informatik

     

     

    cypher_challenge.png

     

     

    Wann/Datum: 07.06.2021, 16:00 Uhr - 18.06.2021, 16:00 Uhr
    Anmeldeschluss30.05.2021, 23:55 Uhr
    Das Unternehmen Rohde & Schwarz in München möchte die Schüler*innen von MINT-EC zu einer zehntägigen Cipher-Challenge einladen.

    Vom 7. bis 18. Juni 2020 sind virtuell verschiedene Rätsel zum Tüfteln und Programmieren zu lösen. Die einzelnen Aufgaben sind dabei in verschiedene Kategorien aufgeteilt, die sich auf verschiedene Bereiche der Informatik und insbesondere der Kryptologie beziehen.

    Am Anfang steht dir in jeder Kategorie eine Aufgabe zur Verfügung. Löst du diese und findest das richtige Lösungswort schaltest du die nächstschwierigere Aufgabe in dieser Kategorie frei.
    Je mehr Aufgaben von dir richtig gelöst werden, desto höher ist die Chance, bei der Abschlusstombola einen Preis zu ergattern. Dabei wirkt sich der Schwierigkeitsgrad der gelösten Aufgaben auf deine Gewinnchancen aus. Allerdings wirst du auch mit bereits einer gelösten Aufgabe eine kleine Chance haben am Ende einen Preis zu gewinnen.

    Mehr Infos unter:
    https://www.mint-ec.de/veranstaltungen/1345-cipher-challenge-ein-raetselwettbewerb-rund-um-das-thema-informatik/

    https://www.mint-ec.de/fileadmin/certification/archive/Flyer_CipherChallenge_21.pdf

     

     

    mint_logo_klein_1.png

  • Jetzt anmelden zur Schülertagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
    vom 10. bis 12. September sind MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe aus ganz Deutschland eingeladen, auf der Schülertagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) Gleichgesinnte zu treffen und mit erfahrenen Gästen aus der Wissenschaft ins Gespräch zu kommen.

    Jugendliche ab 16 Jahren können ohne Vorkenntnisse und kostenlos teilnehmen. 

    Die Tagung findet ganz in der Nähe in im Physikzentrum Bad Honnef statt. Im Fall einer anhaltenden Corona-Pandemie behält sich das Organisations-Team vor, die DPG-Schülertagung 2021 digital auszurichten.

    Die Anmeldung ist vom 19. April bis zum 30. Mai unter www.schuelertagung.dpg-physik.de geöffnet.

     

    DPG_Flyer_2021_Seite_1.png

     

    Flyer

     

     

    DPG_2021_mini.png

  • Talent Take Off - Vernetzen @Home


    Talent_take_off_2021.png
    Meldet Euch jetzt noch bis zum 18.April 2021 an für Talent Take Off! Ein Programm zur Vernetzung von MINT-Talenten.

    Bei der Veranstaltung handelt es sich um ein 3-tägiges Event für Schüler:innen ab der 10. Klasse und MINT-Student:innen verschiedener Fachrichtungen aus ganz Deutschland. Die diesjährige Veranstaltung findet vom 13. - 15. Mai 2021 online statt.

    Das Event wird in Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft angeboten und von einer ausgebildeten Pädagogin betreut. Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 Euro.

    Mehr Infos unter https://www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere/studierende/programme-studierende/talent-take-off/vernetzen.html

    Anmeldeformular

    Programm

     

     

     Talent_take_off_2021_mini.png

     

  • plakat_kaenguru.png

    Liebe Schülerinnen und Schüler, 

    einmal im Jahr lädt der Känguru-Wettbewerb zum Rechnen, Knobeln und Nachdenken ein.

    Mit dem Känguru-Wettbewerb soll Lust auf Mathematik gemacht und die mathematische Bildung an den Schulen unterstützt werden.

    In der Woche vom 18.03. - 25.03. könnt Ihr am Känguruwettbewerb online teilnehmen.
    Hierzu werdet Ihr auf moodle in Euren Mathekursen einen Link finden.Oder Ihr schreibt Euch ein in den Känguru-moodle-Kurs (Einschreibeschlüssel: känguru)
    Diesen findet ihr unter:
    Schuljahr 20/21 --> Klassenbereich --> Verschiedenes
    https://166250.logineonrw-lms.de/course/view.php?id=565

    Tragt beim Wettbewerb selbstständig Euren Vorname, Name und Klasse ein und wählt danach Eure Klassenstufe. Achtet auf die korrekte Schreibweise Eures Namens, damit dieser später auch richtig auf Eure Urkunde gedruckt werden kann. Bearbeitet die Aufgaben, gebt die Antworten ab und vergesst am Ende nicht zu speichern.

    Bleibt fair! Ihr solltet die Aufgaben alleine ohne Taschenrechner und andere elektronische Hilfsmittel lösen und nicht länger als 75 Minuten daran arbeiten.

    Allgemeine Infos zum Känguru der Mathematik unter:
    Känguru der Mathematik e.V. | Startseite (mathe-kaenguru.de)

    Viel Erfolg!

     

    Kaengurumathetangram_mini.png

  • bild girls day logo
    Angebot zum Girls Day am 22.4. von ECONtribute / Universität Bonn
    Am 22. April ist wieder Girls Day - dieses Mal digital.
    Der wirtschaftswissenschaftliche Exzellenzcluster ECONtribute der Universitäten Bonn und Köln bietet im Rahmen des Girls Day’s Schülerinnen ab der 8. Klasse an, in die VWL reinzuschnuppern.
    Gemeinsam mit den Schülerinnen wollen wir ein Experiment aus der Verhaltensökonomie durchführen und beschäftigen und mit Geld und Entscheidungen.
    Warum geben manche Menschen gerne Geld aus, warum sparen andere oder spenden lieber?
    Und warum entscheiden sie sich für die eine oder andere Möglichkeit?
     
     
     
    girls_day_2021.png
     
  • Mit Digital Insights – Zusammen für deine Zukunftwollen wir 750 Schüler*innen in den kommenden Monaten in praxisnahen Workshops, Schnuppertagen und einem Blick hinter die Kulissen der (Tech)-Unternehmen die Welt der Technologie näherbringen und sie so für MINT-Berufe begeistern. Denn dies können wir nur gemeinsam erreichen und so auf lange Sicht den dringend notwendigen IT-Nachwuchs fördern. Digital Insights bietet Schüler*innen die Chance, sich aus erster Hand Informationen und Eindrücke zu verschaffen und auf den Einstieg in die wachsende IT- und Tech-Branche vorzubereiten.

    Mitmachen können Schüler*innen aus den Abschlussklassen ab Klasse 9 in mittleren und gymnasialen Bildungsgängen. Startschuss für die Anmeldung ist 1. März 2021.Digital InsightsZusammen für deine Zukunft finden statt am 23. – 25. März 2021, 27. – 29. April 2021, 18. – 20. Mai 2021, 22. – 24. Juni 2021 und 13. – 15. Juli 2021.

    Anmeldung und weitere Informationen unter:
    https://www.mint-ec.de/digital-insights/

     

    mint logo klein

  • Alle MINTis aufgepasst!

    Der 6-tägigen Kurs für Schüler*innen ab der 10. Klasse richtet sich an alle, die sich über die großen Möglichkeiten in den MINT-Studiengänge informieren möchten. 

    Ihr erhaltet Einblicke in MINTStudienfächer und -berufe, erfahrt, was »angewandte Forschung« eigentlich bedeutet und habt die Gelegenheit, euch mit anderen MINT-Talenten auszutauschen.
    Der diesjährige Osterkurs findet vom 29.März - 03. April 2021 online statt.

    Der Teilnahmebeitrag beträgt 20 €. Eine Anmeldung ist noch bis zum 28. Februar 2021 möglich.


    Weitere Informationen sind ebenfalls unter https://www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere/schueler/talent-take-off/talent-take-off-einsteigen.html abrufbar.

     

     

    Info-Flyer

    Info-Flyer Talent Take Off

     

    Anmeldeformular

    Anmeldeformular Talent Take Off

     

    MINTEC.png

     

     

     

     

     

  • Wie MINTig ist Dein Alltag?

    Mach mit bei #MeinTagistMINT und filme deinen persönlichen MINT-Moment.

    #MeinTagistMINT ist eine Videoaktion der Allianz für MINT-Bildung zu Hause, die dazu aufruft MINT im Alltag zu entdecken und filmisch festzuhalten.

    Teilnehmen können alle zwischen 10 und 18 Jahren. Mehr Informationen unter:

    MINT Videowettbewerb

    MeinTagistMINT_klein.jpg.png

  • Liebe Schülerinnen und Schüler,
    das MINT-EC möchte euch am 26.02.2021 zum diesjährigen MINT-EC-Digitalforum „VUCA – meine digitale Zukunft und Ich“ einladen.

    Ihr fragt euch, was wir damit meinen? Dann schaut euch dieses Video an:

    VUCA - Meine digitale Zukunft und Ich

    Ihr könnt euch auf viele spannende Workshops, Fachvorträge, Panels und vielseitigen Austausch rund ums Thema „VUCA“ freuen.

    Science YouTuber Jacob Beautemps, moderiert das Event.
    Dieses Jahr wird das MINT-EC-Digitalforum Corona bedingt auch digital ablaufen.

    Das heißt, ihr könnt aktiv, von wo immer ihr wollt, teilnehmen, euch von zu Hause aus vernetzen oder Workshops auf dem Smartphone anschauen.
    Die Anmeldungsphase zur Veranstaltung startet über das MINT-EC-Portal am 18.01.2021 um 08:00 Uhr und endet am 15.02.2021 um 23:55 Uhr unter Mint-EC Veranstaltungen.
    Da es sich in diesem Jahr um eine digitale Veranstaltung handelt, können sich mehrere Schüler*innen (Klassenstufe 10-13) und Lehrkräfte einer Schule anmelden. Wir freuen uns, euch auf dem diesjährigen MINT-EC-Digitalforum zu begrüßen!


    Es grüßen euch die Teams „Veranstaltungen“ und „HPI Schul-Cloud“ bei MINT-EC

     

     

    mint_denk_dran_2_2021_klein.png

  • Digitales Nachmittagsprojekt mit Zertifizierung

     

    Das Schülerlabor CAMMP der RWTH Aachen bietet ab Dezember ein digitales Nachmittagsprojekt (eine AG) für MINT-begeisterte Schüler/innen ab Klasse 9  und 11 an.
    Im Rahmen des Projektes könnt Ihr an einem Nachmittag pro Woche an realen Fragestellungen arbeiten und diese mithilfe von Mathematik und Computern lösen.

     

    Termine:
    Von Dezember bis Februar bieten wir für MINT interessierte Schüler/innen:

    ab Klasse 9 jeden* Freitag von 15:00 bis 17:00, Start: 04.12.2020, Ende: 29.01.2021
    ab Klasse 11 jeden* Dienstag von 16:00 bis 18:00, Start: 08.12.2020, Ende: 26.01.2021


    Und das Beste: Nach erfolgreicher Teilnahme erhaltet Ihr ein Zertifikat der RWTH Aachen!

     

     

    Nachmittagsangebot-CAMMP_1.jpg

     

     

     

     

     

    Nachmittagsangebot-CAMMP4.png



  • Deutsche Neurowissenschaftliche Olympiade

    Aufgrund der anhaltenden Pandemie werden wir 2021 die DNO als Onlineformat abhalten.Dieses neue digitale Angebot soll Euch für das Thema Neurowissenschaften begeistern und einen Rahmen für den Wissensaustausch bieten.

    Bei unserer Olympiade geht es nicht darum Wissen abzufragen, welches in den Schulen unterrichtet wird, sondern vielmehr Euch eine Möglichkeit zu geben etwas über das Thema Neurowissenschaften zu lernen.

     

     

    Flyer_Neurowissenschaften_2021_DNO.jpg

    Übrigens: Ihr könnt tolle Preise gewinnen: die Teilnahme am International Brain Bee, Sommer-Praktika in neurowissenschaftlichen Forschungslaboren und die Möglichkeit an einer internationalen neurowissenschaftlichen Konferenz teilzunehmen, sowie viele Sachpreise (z.B. Bücher oder Gehirnmodelle).

     
    Weitere ausführliche Informationen findet ihr auf:
    www.neurowissenschaften-olympiade.de

     

     

     

     

     

    MINT_Flyer_DNO_Wettbewerb_2020.png

     

     

  • 22. September:Stichtag für das Einsenden der Bewerbungsformulare für das FFF-Programm der Universität Bonn2020 09 14 fff
    Das Wintersemester geht bald los und die Universität Bonn möchte im Rahmen des FFF-Projektes (Fördern, Fordern, Forschen) fähigen und besonders motivierten Schülerinnen und Schülern ermöglichen, reguläre Universitäts-Veranstaltungen zu besuchen schon frühzeitig einen Einblick in die Welt der Wissenschaft zu erlangen. Das Projekt soll nicht nur fachspezifisches Wissen vermitteln, sondern auch das selbstständige Lernen fördern und zum weiteren Wissenserwerb motivieren.

    • Fördern: Du kannst deine Fähigkeiten ausbauen.
    • Fordern: Der Alltag an der Universität zeichnet sich durch eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit aus. Freue dich auf die Herausforderung, noch mehr Informationen zu bekommen und zu verarbeiten.
    • Forschen: Was wäre Wissenschaft ohne Entdeckergeist? Du bekommst die Möglichkeit, Professoren der Universität kennen zu lernen und Deine ersten Erfahrungen mit wissenschaftlichen Arbeitsweisen zu machen.
    • Die Studien- und Prüfungsleistungen, die Du während Deiner Teilnahme am FFF-Programm erworben hast, kannst Du Dir durch das Hochschulgesetz von NRW in einem späteren Studium anerkennen lassen.

    Interessiert? Dann informiere Dich auf der Homepage unter https://www.fff.uni-bonn.de/

     

    Text: Daniela Düßdorf

    Bild: https://www.fff.uni-bonn.de (Zugriff 14.9.2020)

  • Angebot zur Berufs- und Studienorientierung (externer Anbieter) für die Oberstufetraumberufe.jpg

     

    Die TRAUMBERUF IT & TECHNIK kann dieses Jahr wieder stattfinden!
    Wir laden alle Schülerinnen und Schüler ganz herzlich zur 6. TRAUMBERUF IT & TECHNIK ein, die am Donnerstag, den 8. Oktober, in der Kölner XPOST am Gladbacher Wall 5 stattfindet. 
    Gerade die Berufe im sogenannten MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) sind zukunftssicher, gefragt und gut bezahlt.  Die Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, sich über rund 120 (duale) Studiengänge und Ausbildungsangebote bei rund 90 renommierten Universitäten, Fachhochschulen, Unternehmen und Behörden zu informieren. Das Angebot ist vielfältig: vom klassischen Maschinenbau und der Medizin über innovative Studiengänge wie „Elektromobiliät“ bis hin zu „Klima Engineering“. Unter anderem sind mit einem Infostand dabei: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, FH Aachen, CODE Education, Deutsche Bundesbank, Mediengruppe RTL, SAP, Airbus, Bosch… Und auch für Ihre kreativen, kommunikationsbegeisterten und game-/designaffinen SchülerInnen wird einiges geboten: der neue MEDIEN-Special-Bereich.
    Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl in diesem Jahr bitten wir um Anmeldung bis nächsten Freitag, den 18. September (Anmeldeformular anbei).

     

    Einladung

    Anmeldeformular

    Merkblatt Hygiene

  • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kollegen,wralley

    auch dieses Jahr macht die Universität Bonn im Februar wieder interessente Angebote für Schülerinnen und Schüler:

    Die Wissenschaftsrallye Poppelsdorf am 1. Februar 2020 für junge Entdecker von 13 - 17 Jahren. Informationen dazu findet ihr unter:
    https://www.uni-bonn.de/studium/junge-uni/wissenschaftsrallye/poppelsdorf

    schnupperuniDie Schnupper-Uni „Perspektive Math-Nat!“ für Schülerinnen der Stufen 9 – 13.

    Informationen dazu findet ihr unter:
    https://www.mnf.uni-bonn.de/fakultaet/gleichstellung/schnupper-uni

    Viel Freude beim Mitmachen.

    Vera Wethkamp
    MINT-Koordination am EMA

     

     

     

  • Wäre es nicht toll, ein verändertes digitales Entschuldigungsverfahren für Fehlstunden in der Schule zu haben? Viele OberstufenschülerInnen, Eltern und LehrerInnen würden das unumwunden mit JA beantworten! Und so wundert es nicht, dass die Informatik-Facharbeit von Simon Knott, der sich genau mit diesem Problem beschäftigt, nicht nur in der Schule Gehör findet. Am 11. September 2018 wurde er nun dafür mit 1. Preis des Hans-Riegel-Fachpreis in Informatik ausgezeichnet. Ein zweiter Preis kann im Informatikkurs von Herrn Reichelt gefeiert werden: Justus Mairböck arbeitete in seiner Facharbeit zum Thema „Tracking von Mobilfunkgeräten“ an einem überaus aktuellen Thema. Er zeigte innerhalb der Schule mit selbst konfigurierter Hardware, wie Tracking erfolgt und welche Bewegungsmuster hierdurch abzubilden sind.

    Aber nicht nur die Informatik wurde mit einem der begehrten Preise der Dr. Hans-Riegel-Stiftung zur Begabtenförderung in MINT-Fächern und Geographieausgezeichnet. Das EMA konnte sich bei der feierlichen Preisverleihung im Festsaal der Bonner Universität auch über Auszeichnungen für Facharbeiten in Chemie, Geographie, Physik und Mathematik freuen. Die damit ausgezeichneten Arbeiten wurden in der Q1 erstellt und bedeuten eine erste wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einer selbst erarbeiteten Fragestellung. Und genau diese Fragestellungen haben es bereits in sich. Die Preisverleihung zeigt, dass Schülerinnen und Schüler hier häufig ein sicheres Gespür für alltäglich relevante Probleme haben. Nicht selten entwickeln sie Fragestellungen, die unmittelbar nach der Abgabe der Arbeit auch in den öffentlichen Blickwinkel geraten.

    Ein Beispiel hierfür ist der erste Preis in Geographie. In dieser Arbeit setzte sich Lukas Reim intensiv mit der Umweltbilanz von Elektroautos auseinander. Lukas bemerkenswert umfassende Arbeitsweise und sein in der (von Herrn Frech betreuten) Arbeit deutlich werdendes hohes Maß an wissenschaftlicher Genauigkeit und Reflexionsvermögen wurden vom Laudator ausdrücklich hervorgehoben. Auch Anastasia Siebers griff in ihrer Facharbeit über den „No Poo“-Trend ein gesellschaftlich und ökologisch relevantes Problem auf. Dabei geht es um alternative Shampoos, die keine umweltschädlichen Tenside erhalten. Dem Preisgericht fiel dabei in besonderer Form ihr experimentelles Vorgehen ins Auge, was ihre Fachlehrerin, Frau Vianden, besonders freut, da Anastasia absolut eigenständig eine Methode entwickelte, um die Waschwirkung von Biershampoo und Co. mit schulischen Mitteln zu überprüfen.

    Zu einigem Schmunzeln und vielen Gesprächen über schöne Sommer-Erinnerungen führte die Physikfacharbeit von Benjamin Gundlach, in der er sich dem „Stone skipping“ widmete und physikalisch untersuchte, wie der optimale Wurf eines Steins über die Wasseroberfläche gelingt. Sein persönlicher Rekord von 20 Sprüngen mit dem von ihm selbst modellierten „Idealstein“ ließ ein Raunen durch den Festsaal gehen. Frau Wethkamp betreute Benjamin bei dieser Arbeit und stimmte dem Laudator, der die Rolle der Lehrerinnen und Lehrer als verantwortlich für das „bei der Stange halten“ beschreibt, uneingeschränkt zu. „Wir schaffen ein Klima, in dem die Schülerinnen und Schüler ihr Engagement und ihre Aktivitäten entwickeln können. Die wissenschaftliche Leistung aber erbringen die Schülerinnen und Schüler eigenständig“, ergänzte die MINT-Koordinatorin.

    Freilich verwundert es nicht, wenn einige Themen die Kenntnisse des Auditoriums bei der Preisverleihung sprengen, weil sie weit über den regulären Schulstoff hinausgehen. So wurde Jonathan Wassermann für seine mathematische Facharbeit zum Thema „Der Dualraum als Vektorraum“ ausgezeichnet, in der er den abstrakten und schwer greifbaren Begriff des Dualraums anschaulich interpretiert. Aber so ist es mit wissenschaftlichen Erkenntnissen: Nicht alle, die in den Blickwinkel der Öffentlichkeit geraten, werden von ihr sofort durchblickt.

    Eines blickt man aber auf der Liste der 18 Preisträgerinnen und Preisträgerauf Anhieb: Ein Drittel von ihnen besucht das Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium. Das ist schon auch eine Hausnummer, über die wir uns als Schule wirklich sehr freuen.

    Allen Haus- und natürlich auch allen anderen Preisträgerinnen und –trägern seien an dieser Stelle auch von unserer Seite herzliche Glückwünsche und unsere große Anerkennung ausgesprochen!

     

    Eva Vianden, Jens Liebreich, Jochen Stiewe

     

     

    Hans Riegel Fachpreistraeger Gruppenbild 2018

    Von links: Justus Mairböck, Lukas Reim, Benjamin Gundlach (hinten) und Jonathan Wassermann, Anastasia Siebers, Simon Knott (vorn)

    (Foto: E. Vianden)