Auch dieses Jahr gab es am 13. und 27. 11.2017 wieder zwei spannende „MINT 4 Kids-“ Nachmittage für interessierte Grundschulkinder am EMA. Insgesamt nahmen 80 Mädchen und Jungen aus der vierten Klasse der umliegenden Grundschulen daran teil. Sie konnten dieses Jahr in jeweils 45 Minuten-Blöcken in den Informatik- und den Physikunterricht „hereinschnuppern“.

In Informatik konnten sie etwas über das Thema „Morsen“ erfahren.

Unter der Anleitung von Herrn Dr. Bell und Herrn Saljoki und der Hilfe der Schülerinnen und Schüler aus der MINT-Leistungsgruppe der siebten Klasse programmierten die Viertklässler „Calliope-Mini“ in Morsegeräte um. Beim Calliope-Mini handelt es sich um einen Mikrokontroller, sozusagen einen programmierbaren „Mini-Computer“. Die Betreuung der Kinder durch die „großen“ Schülerinnen und Schüler machte die Veranstaltung sehr reizvoll.

Die Schülerinnen und Schüler konnten die programmierten Calliope nutzen, um sich mit dem Morsecode vertraut zu machen und sich gegenseitig Nachrichten zu schicken. Zudem empfingen sie eine geheime Nachricht von verschollenen BND-Agenten und bekamen den Auftrag, ihren Aufenthaltsort herauszufinden. Mit Hilfe vorbereiteter Arbeitsblätter konnten die Schülerinnen und Schüler die Programmierung der Calliopes sicher bewältigen.

In Physik ging es um das Thema „Leiter und Isolatoren“.

Die Viertklässler hatten die Möglichkeit mit einer kleinen Prüfschaltung selbständig verschiedenste Materialien zu untersuchen. Sie entdeckten, dass Kaugummipapier auf der einen Seite den elektrischen Strom leitet, auf der anderen nicht. Auch Gegenstände aus dem Schulalltag wie Kreide, Radierer und Bleistifte wurden geprüft. Nur die Bleistiftmiene leitet den Strom. Auch Leitungswasser und gesalzenes Wasser wurden getestet. Je mehr Salz im Wasser aufgelöst wurde, desto besser war die Leitfähigkeit. Zum Abschluss untersuchten die Schülerinnen und Schüler, ob auch der menschliche Körper den elektrischen Strom leitet. Und tatsächlich, eine LED leuchtete in einem Stromkreis aus Schülerinnen und Schülern.

Betreut wurden die Grundschulkinder in der Physik dieses Jahr von den MILeNa-Schülern aus der Q1. Das sind Schülerinnen und Schüler, die sich für den Lehrerberuf im MINT-Bereich interessieren und ein Projekt dazu am EMA in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen und der Universität Bonn durchführen.

Im nächsten Jahr wird MINT 4 Kids wieder in den Fächer Biologie und Chemie durchgeführt und wir freuen uns schon auf viele interessierte Viertklässler.

Vera Wethkamp und Nils van den Boom

MINT 4 Kids Informatik 2

MINT 4 Kids Informatik 1

MILeNas als Bereuer bei MINT 4 Kids

MINT 4 Kids Physik 1

MINT 4 Kids Physik 2

Go to top