Am 23.10.2014 haben wir, die Klasse 7b, mit unseren Klassenlehrern Frau Reuber und Herrn van den Boom eine Exkursion ins Schülerlabor Informatik der RWTH Aachen gemacht. Unser Thema war es, eine eigene App für Android zu entwickeln. Nach einer guten Stunde Busfahrt kamen wir endlich in Aachen an. Als erstes haben wir einen kurzen Fragebogen über Informatik-Themen bekommen. Danach durften wir ein Wer wird Millionär-Android-Quiz in Zweiergruppen spielen. Anschließend gab es eine Einweisung zu den Computern und dem App-Inventor, mit dem man seine ganz eigene App auf fast allen PCs erstellen kann. Jeweils zu zweit fingen wir an, die grundlegenden Dinge zu lernen und erstellten eine Test-App. Als wir damit fertig waren, durften wir aus vier verschiedenen Spielen wählen, welches Spiel wir programmieren wollten. Für jedes Spiel gab es eine kleine Anleitung, mit der man relativ leicht und schnell vorwärts kam. Nach gut zwei Stunden machten wir eine kleine Essenspause zum Durchatmen. Danach hatten wir nochmal zweieinhalb Stunden Zeit um weiterzuarbeiten. In dieser Zeit wurden fast alle Gruppen fertig und wir kamen dann zur Auswertung der Ergebnisse. Jeder der wollte konnte seine App am Activeboard vorstellen. Für alle Kinder die ein Android-Gerät haben (Samsung, HTC, Huawei etc.) gab es die Möglichkeit, sich die eigene App per QR-Code oder USB-Stick auf das Handy oder Tablet zu ziehen. Zum Schluss füllten wir einen zweiten Fragebogen mit weiteren Informatik-Fragen aus. Danach verabschiedeten wir uns und fuhren mit dem Bus zurück nach Bonn. Alle gingen nach einem schönen Tag glücklich nach Hause. Vielleicht können wir ja nochmal nach Aachen fahren, denn es hat sehr viel Spaß gemacht.

Philip Bodenschatz, 7b

Go to top