Am Mittwoch (20.02) sind wir, der Informatik-Leistungskurs Q1, gemeinsam mit Herrn van den Boom um 8 Uhr mit dem Bus zur RWTH Aachen gefahren. Nach einem kurzen und “hügeligen” Spaziergang zur Zeitüberbrückung, wurde uns die Fakultät für Informatik gezeigt.

Dabei waren wir in einem Hörsaal, in dem uns einiges zu Aachen,  der RWTH und zum Informatikstudium erzählt. Dann sind wir weiter durch die Fakultät gegangen: durch Bibliothek und Büros. Dabei haben einige Studenten von dem Stress im Studium erzählt. Danach hat uns ein Student einen Vortrag über sein Projekt “FootPath” gehalten. Bei diesem Projekt geht es um eine Navigation mit dem Smartphone innerhalb von Gebäuden.

Interessant fand ich die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten für Informatik mit anderen Studienfächern.

Danach sind wir gemeinsam zum Schülerlabor der RWTH Aachen gefahren.IMAG0805 800x478

Hier haben wir nach der Begrüßung zuerst einen Fragebogen zu unserem Wissenstand und unserer Meinung zu Informatik ausgefüllt. Dann hatten wir unsere Mittagspause.

Nach dieser haben wir begonnen uns in unserer Thema “Intelligentes Haus” einzuarbeiten. Dabei haben wir mit Microcontrollern gearbeitet, die sehr viele Programmiersprachen akzeptieren. Wir haben natürlich mit Java gearbeitet.

Mit diesen haben wir dann nach einem Beispiel Projekt zum Einarbeiten in Kleingruppen verschiedene Funktionen für ein intelligentes Haus von selbstöffnender Tür bis Raumtemperaturkontrolle programmiert. Dazu haben wir dann auch Modelle zu Türen, Fenstern oder Ventilatoren bekommen.

Leider war die Zeit sehr knapp, so dass nicht alle Gruppen ihr Projekt zufriedenstellend beenden konnten. Die Aufgaben waren auch nicht sehr frei und vorgegeben. Ich hätte mich gefreut, wenn man mehr Entscheidungsfreiheit gehabt hätte, was jedoch nicht so leicht ist.

Nach der gegenseitigen Vorstellung der Projekte sind wir nach einem langen und interessanten Tag wieder zum Ema zurück gefahren.

Insgesamt fand ich den Tag sehr schön und interessant. Der Tag hat mir einen ganz anderen Blick auf einiges verschafft, er war sehr informativ und hat auch Spaß gemacht.

Ich würde mich echt freuen, wenn wir so eine Exkursion nochmal zusammen machen. (C.B., Info-LK Q1)

Go to top